Knirschschniene

Die Knirscherschiene ist ein therapeutisches Hilfsmittel in der Dentalmedizin aus der Rubrik Aufbisshilfe/Aufbissschiene. Allgemein kommt die Knirscherschiene zum Einsatz, wenn es um die Behandlung von Bruxismus geht. Letztgenanntes Krankheitsbild ist eine Nebenfunktion des eigentlichen Kauvorgangs. Allerdings sind die Anpress-/Aufpressdrücke hier deutlich höher als beim Kauen. Weiterlesen

Kieferorthopädie

Bei der Kieferorthopädie handelt es sich um ein Feld der Zahnheilkunde, in dem es vorrangig um das Erkennen und Behandeln von Zahnfehlstellungen geht. Dabei liegt das Augenmerk der Behandler schon auf dem frühzeitigen Erkennen erster Anzeichen. Je früher eine kieferorthopädische Behandlung beginnt, desto besser sind die Heilungsaussichten und so kürzer meist die Therapiedauer. Weiterlesen

Karies

ICD-10 Codierung: Zahnkaries (K02.-)

Karies – auch als Zahnkaries, Caries dentium oder Zahnfäule bezeichnet – ist eine Erkrankung der Zahnhartsubstanz (Zahnschmelz, Dentin). Als einer der auslösenden Hauptfaktoren gilt die Anwesenheit bestimmter säurebildender Mikroorganismen in Zahnbeläge (Plaque). Letztere verarbeiten Kohlehydrate aus der Nahrung, es kommt zu Demineralisierungen. Dabei werden Phosphatverbindungen aus der Zahnhartsubstanz gelöst. Die dabei entstehenden Läsionen können immer weiter fortschreiten. Ohne frühzeitige Behandlung kann Zahnkaries früher oder später das Pulpencavum erreichen. Weiterlesen

Karanzzeit

Der Begriff Karenzzeit hat im Alltag mehrere Bedeutungen. So ist die Bezeichnung auf die Dauer eines nachvertraglichen Wettbewerbsverbots beim Ausscheiden aus einem Arbeitsvertrag anwendbar. Im Zusammenhang mit dem Versicherungswesen ist die Benutzung des Begriffs in erster Linie dann üblich, wenn es um die Wartezeit geht. Weiterlesen