Anwartschaftsversicherung

Unter einer Anwartschaftsversicherung versteht man eine Versicherung, die aktuell keine Leistungen gewährt, aber dafür die Rückkehr zur jeweiligen Versicherung, zum Beispiel nach einem längeren Auslandsaufenthalt. Die Anwartschaftsversicherung ist zudem eine Versicherungsform, die einzeln vereinbart werden kann oder man wandelt beispielsweise eine bestehende gesetzliche oder private Krankenversicherung in eine Anwartschaftsversicherung um.

Der Vorteil der Anwartschafts-versicherung liegt in den niedrigen Beiträgen, die man während der Anwartschaftsversicherung bezahlt und dem Recht, ohne erneute Gesundheitsprüfung, die private Krankenversicherung wieder aufzunehmen.

Zu unterscheiden bei dieser Versicherung für Mitglieder einer PKV sind die kleine und die große Anwartschaftsversicherung. Bei der ersten Variante erhält man lediglich das erwähnte Recht keine erneute Gesundheitsprüfung durchführen lassen zu müssen bei Wiedereintritt in die PKV. Beim zweiten genannten Modell, der großen Anwartschaftsversicherung, wird stattdessen für die spätere Berechnung der Beiträge das Datum des Vertragsabschlusses der Anwart-schaftsversicherung genommen. Dies bringt den zusätzlichen Vorteil mit sich, dass die späteren Versicherungsbeiträge geringer ausfallen. Allerdings sind die Beiträge für diese Form der Versicherung wesentlich höher, verglichen mit der kleinen Anwartschaftsversicherung.